Um sicher mit dem Rad unterwegs sein zu können, nahmen die Schüler und Schülerinnen der dritten und vierten Klasse an einem Workshop der mobilen Radfahrschule teil.

Zuerst wurden die Fahrräder der Kinder und die Passform der Helme und fachkundiger Anleitung überprüft. Danach startete der praktische Teil des zweistündigen Intensivkurses auf dem Verkehrsübungsplatz. Verschiedenste Übungen zum richtigen Bremsen, Lenken, Schalten, Wegfahren und Kurvenfahren sollten nicht nur den Fahrspaß sondern auch die Sicherheit im Staßenverkehr erhöhen.
Eine besondere Herausforderung stellte der Geschicklichkeitparcours dar, dabei galt es Hindernisse zu überwinden ohne das Gleichgewicht zu verlieren.
Abschließend erhielt jeder Teilnehmer ein Diplom in dem auch der Zustand von Rad und Helm vermerkt ist.